Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Gebt die Hoffnung nie auf - meine Geschichte!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babywunsch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Biggi



Anmeldungsdatum: 09.10.2006
Beiträge: 85
Wohnort: NÖ

Geburtstermin: 27.05.2007

Meine Kinder:
Alexander, 28.05.2007



BeitragVerfasst am: Di 10. Okt. 2006 10:58    Titel: Gebt die Hoffnung nie auf - meine Geschichte! Antworten mit Zitat

hallo ihr lieben,

ich möchte mit meiner geschichte all denen mut machen, die die hoffnung auf ein baby schon aufgegeben haben - ich kann euch sagen, die natur geht ihre eigenen wege und die geht sie oft auf seltsame weise:

1997 habe ich die pille abgesetzt, weil wir dachten, es wäre nun an der zeit, unsere kleine familie zu vergrößern. die ersten monate des wartens, ob die regel ausbleibt - warum setzt die regel immer wieder ein? der arzt sagte doch immer, daß alles in ordnung sei?

so vergingen die jahre, ich hörte bei allen gyn-besuchen dasselbe. bis er im jahre 2001 dann meinte, vielleicht ist doch nicht alles ok und ich sollte eine laparoskopie durchführen lassen. man erklärte mir im kh, was alles beim eingriff gemacht wird und das ich nachher sicher schwanger werden würde. ich war voller zuversicht in diese op, alles würde danach gut gehen.

die op endete in einem fiasko. man erklärte mir auf brutalste weise, daß ich niemals kinder haben werde, ich brauche jetzt nicht zu weinen, denn es ist ja nur die wahrheit, wenn ich kinder will, soll ich mich innerhalb kürzester zeit für eine IVF entscheiden und mich nicht so anstellen. ich war am ende. diagnosen: sterilität durch endometriose, PCO-syndrom, linker eileiter undurchgängig.

nach diesem erlebnis wechselte ich zu einem wahlarzt, er hat mich ohne hormone, aber mit umstellung meiner lebensgewohnheiten und ernährung innerhalb eines jahres soweit gebracht, daß die flüssigkeitsgefüllten membranen auf meinen eierstöcken verschwunden sind. ich hatte endlich mal einen eisprung. nebenbei nahm ich noch 10 kg ab, was mir gut tat. ich arbeitete hart an mir, setzte mich mit meinem frausein auseinander. nebenbei kämpfte ich noch gegen den familiären druck seitens der familie, die nicht akzeptieren wollten, daß keine kinder kommen, denn "eine ehe ist dazu da, um kinder zu bekommen und nicht sowas, was ihr da macht."

letztes jahr im herbst kam dann die wende: mein arzt wollte mich nochmals zur OP schicken, weil er befürchtete, daß bereits auch der rechte eileiter undurchgängig ist, da er es nicht erklären konnte, warum ich nach insgesamt 3 jahren arbeit an mir nicht schwanger wurde, obwohl er im US nix mehr erkennen konnte. ich wollte nicht mehr, ich ging aus der ordi und ich wußte, daß dies nicht mein weg ist, wieder operieren zu gehen, wieder jedes monat zu warten... ich war nun schon knapp 34 und ich wollte mein leben leben und wenn kein baby kommt, wird es einen grund geben. am selben abend haben mein mann und ich drüber geredet und das thema abgehakt. wir hatten ab diesem zeitpunkt spaß miteinander wie schon so lange nicht mehr, wir hatten ungezwungenen, erfüllten sex und der ganze druck der letzten jahre bröckelte von uns ab.

mein mann nahm einen anderen posten in der firma an, ich hatte in den letzten 2 jahren beruflich viel erreicht. unsere pläne beruflicher und privater natur nahmen kein ende. wir lebten wieder!

bis eben die regel ausblieb... und ich an eine hormonstörung und eine blasenentzündung dachte, weil es so zieht im unterleib. tage später machte ich einen SST und der war positiv. ich brach heulend am klo zusammen. wie gibt es das??

heute bin ich in der 8. woche SS, hab mein baby und sein schlagendes herz bereits am US gesehen. mein mann ist genauso fassungslos wie ich, aber wir beginnen zu realisieren. warum es plötzlich eingeschlagen hat in zeiten, wo ich unter 60 stunden arbeit nicht heimgekommen bin, mich mit kaffee und zigaretten aufgeputscht habe, jeden tag grantig war bis aufs letzte und sex es nur im vorbeigehen gab - ich weiß es nicht.

die natur geht ihren eigenen weg! ich habe viel gelernt in den jahren, vor allem, daß es keinen sinn hat, von der natur zu fordern, so wie ich es gemacht habe. alles, was passiert, hat seinen grund, auch wenn wir ihn nicht verstehen.

ich glaube fest daran, daß ich mit diesem baby gesund nach hause gehen werde. ich glaube fest daran, daß die natur uns früher kein baby geschenkt hat, weil wir noch nicht soweit waren. ich glaube fest daran, daß kein arzt dieser welt endgültige diagnosen stellen kann, als daß es die natur nicht wieder anders mit einem meint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Gast17
Gast








BeitragVerfasst am: Di 10. Okt. 2006 11:07    Titel: Re: Gebt die Hoffnung nie auf - meine Geschichte! Antworten mit Zitat

WOW ... wahnsinns geschichte! finde es toll dass du nicht aufgegeben hast und auch an dich geglaubt hast!!!!


Biggi hat Folgendes geschrieben:
"eine ehe ist dazu da, um kinder zu bekommen und nicht sowas, was ihr da macht."


entschuldigung bitte ... aber was sollte diese aussage - von wem auch immer! versteh solche bemerkungen von leuten nicht! was bringt ihnen dass???? find das ehrlichgesagt ... SCH****E! (sorry)

meiner meinung nach muss man nicht unbedingt kinder bekommen wenn man verheiratet ist ... viele leben jahre lang zusammen verheiratet und haben trotzdem keine kinder weil sie einfach keine wollen ... andere wiederrum leben in einer partnerschaft, heiraten vielleicht nie, haben aber kinder ...!
Nach oben
trancerider04



Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Kamen

Meine Kinder:
Dwayne Andrew, 16.09.2006
mei Burzeltag, 14.08.1988


BeitragVerfasst am: Di 10. Okt. 2006 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

wow unglaubliche gschichte!

Aber umso schöner das es dann doch geklappt hat.von mir natürlich ALLES erdenklich gute
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Petra



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 971
Wohnort: Wien 1230

Geburtstermin: 06.06.2009

Meine Kinder:
Matthias, 11.04.2000
Marcel, 19.04.2002
Melina, 16.03.2007

BeitragVerfasst am: Di 10. Okt. 2006 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Super Geschichte !!


Herzlichen Glückwunsch!!

LG Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snowball



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Heroldsberg bei Nürnberg

Meine Kinder:
Yorik, 14.12.2005



BeitragVerfasst am: Di 10. Okt. 2006 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

find ich gut dass du anderen mut machst Exclamation Exclamation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
andrea81
Gast








BeitragVerfasst am: Di 10. Okt. 2006 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

deine geschichte hat mich bewegt, ich hab starkes herzklopfen!

schön, dass du an dem druck den du dir selber und den dir deine familie auferlegt hat, nicht zerbrochen bist. klasse, dass eure partnerschaft am über jahren andauernden , unerfüllten kinderwunsch nicht kaputt gegangen ist.

ihr seit stark - du bist eine starke bewundernswerte frau!

ich freu mich wahnsinnig mit dir, dass du endlich schwanger bist! ich wünsch dir, dass ud die schwangerschaft sehr genießen kannst!

und freu dich auf dein mai - kind! die sind klasse!!!!!!
Nach oben
Elisa



Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beiträge: 49
Wohnort: Linz

Meine Kinder:
Elisa, 20.05.2006



BeitragVerfasst am: Mi 11. Okt. 2006 9:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Biggi!

Eine wahnsinns Geschichte, mir ist es ähnlich ergangen, aber ich habe es gottseidank innerhalb eines Jahres geschafft schwanger zu werden! Mein Frauenarzt sagte nach der Geburt, das die KLeine ein Wunder, es kommt nicht so oft vor mit so einer Krankengeschichte, das man gleich schwanger wird! PCO-Syndrom, so gut wie nie eine Regel Schilddrüsenunterfunktion, aber ich habe die Hoffnung nie aufgegeben, obwohl ich nächtelang wach im Bett lag, und mir dachte was wird werden, wenn wir keine Kinder bekommen! Verläßt mich mein Mann usw.! Das schlimmste habe ich mir vorgestellt, aber gottseidank heuer im Mai kam unsere süße Maus zur Welt! Ich hatte so eine schöne Geburt und unsere Tochter ist kerngesund, Gesundheit ist keine Selbstverständlichkeit!

Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und halte uns auf dem Laufenden!
Genieße die Schwangerschaft, sie ist so schnell vorbei!

Lg helga und elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sunnybabii



Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beiträge: 643
Wohnort: Wien, 23

Meine Kinder:
David Pascal, 01.03.2007
Mein Geburtstag, 06.11.1987


BeitragVerfasst am: Do 12. Okt. 2006 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

hi!!!

bei deiner gesichte hab ich jetzt totale gänsehaut bekommen !!!


ich gratuliere dir von ganzen herzen !!!

das ist sicher uur super wenn man eigentlich schon aufgegeben hat dann so eine op und man erfahrt dass man schwanger ist !!!

ich wünsch dir eine wunderschöne kugelzeit *g* und viel kraft für die zukunft !!!

glg july
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast427
Gast








BeitragVerfasst am: Di 24. Okt. 2006 13:52    Titel: Mut Antworten mit Zitat

Danke! Du machst mit deiner Geschichte sicher vielen Mut, die das "Schwangerwerden" schon aufgegeben haben. Oft sind wir nur viel zu versteift darauf, schwanger zu werden, dass der Druck, den wir uns selbs auferlegen viel zu groß ist, um wirklich locker zu bleiben.
Schön, dass es endlich geklappt hat!!!
Razz
Nach oben
Klara84



Anmeldungsdatum: 04.06.2010
Beiträge: 492

Meine Kinder:
Philipp, 29.08.2011



BeitragVerfasst am: So 25. Jul. 2010 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es schon Jahre her ist - aber die Geschichte ist DER HAMMER!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babywunsch GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]