Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Blähungen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babygesundheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast452
Gast








BeitragVerfasst am: Mi 11. Apr. 2007 14:04    Titel: Blähungen Antworten mit Zitat

Ich war heute vormittag mit Selina beim Kinderarzt da sie seit ein paar Tagen nachmittags bis abends viel schrie und quengelte.

Er hat sie untersucht und meinte dass sie Blähungen hat.

Sie bekommt jetzt vor jedem Stillen Tropfen(Antiflat),ich soll ihr beim Stillen den Bauch kreisförmig massieren,Kirschkernkissen und Fencheltee.

(Wieviel Fencheltee darf man am Tag geben?Weiß das jemand?Um 12.00 hat sie gleich mal 100ml getrunken,anscheinend weiß sie was ihr gut tut.)

Zum Osteopathen soll ich trotzdem gehen meinte mein Kinderarzt das kann ihr nur gut tun,er meinte generell bei
Saugglockengeburten,Kaiserschnitten,.. sollte man so eine Therapie machen da ansonsten wenn die Kinder grösser werden eventuell auch z.b ADS,..bekommen könnten.

Hab den Termin jetzt auf nächsten Dienstag verschoben.Kennt von euch jemand das NANAYA Zentrum in Wien?(Dort wird diese CranioSacraltherapie gemacht.)
Nach oben
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
sunnybabii



Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beiträge: 643
Wohnort: Wien, 23

Meine Kinder:
David Pascal, 01.03.2007
Mein Geburtstag, 06.11.1987


BeitragVerfasst am: Mi 11. Apr. 2007 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

hello !!!
mein zwerg leidet auch grad an blähungen !!!
uur arm ist er !!!
quengelt nur herum !!!

echt ich sollt zu sowas mit meinem zwerg gehen !!! na dann frag ich erm gleich ob ich das machen sollt !!!

also ich glaub fencheltee kann sie so viel trinken wie sie will .. tut ihr ja gut ... also mein kleiner bekommt andauernd tee zw den mahlzeiten auch bei schluckauf ... nur leider trinkt er mir den fencheltee nicht sondern nur kamillentee !!! im spital hat er den noch uur gern getrunken nur seitdem wir daheim sind nicht mehr !!

glg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast105
Gast








BeitragVerfasst am: Mi 11. Apr. 2007 14:32    Titel: ... Antworten mit Zitat

Also da gibt es eine Alternative, wenn er keinen Fencheltee trinkt. Da gibt es einen Bäuchlein tee, der heißt wirklich so. Ist glaub ich ab dem 2. Monat und der hilft spitze. Es ist zwar auch Fenchel drinnen, aber auch Anis und Kümmel glaub ich. Marcel hat es nur gereckt vom Fencheltee und den hat er super getrunken.

Die Antiflat hatte ich auch. Aber irgendwie kam mir vor, wie wenn er nach ein paar Tagen einfach immun dagegen wurde. Er hatte wieder Bauchschmerzen und sie haben dann nichts mehr geholfen. Ebenso die SAB-Tropfen. Du kannst ihm auch Kümmelzäpfchen geben, die helfen auch meistens. Ich hatte einen homöopathischen Blähungssirup und Blähungsöl. Bäuchleintee, Kirschkernsackerl, SAB-Tropfen, Antiflat-Tropfen, Kümmelzäpfchen, usw. Am besten hat es geholfen, wenn ich ihn massiert habe oder er einfach Wärme gespürt hat zB durch das Kirschkernsackerl oder Wärmefläsche. Was auch noch super geholfen hat, waren die Bäder. Da war er immer super drauf.
Nach oben
sunnybabii



Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beiträge: 643
Wohnort: Wien, 23

Meine Kinder:
David Pascal, 01.03.2007
Mein Geburtstag, 06.11.1987


BeitragVerfasst am: Mi 11. Apr. 2007 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

ja na ich hab ein bäuchleinöl, windsalbe, kirschkernkissen, jetzt ein kümmelwasser, mal schaun vl trinkt er den fencheltee ja wieder ... und wenns ned besser wird ruf ich halt beim kinderarzt an und frag was ich machen kann weil vorher will ich nicht umbedingt was andres verwenden wenn er mir nicht das ok gegeben hat ... bin total narisch was meinen kleinen betrifft ruf wegen jeden gax beim KiArzt an ... aber besser einmal zu viel als einmal zu wenig ist meine devise !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast452
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 13. Apr. 2007 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Die Antiflat-Tropfen haben Selina sehr geholfen,gestern hatte sie keine Bauchschmerzen,heute in der Früh einwenig doch dass hat sich dank Fencheltee und Kirschkernsackerl auch schnell wieder gebessert.

Gestern hab ich mir auch noch Kümmelzäpfchen,Bäuchleinöl und Windsalbe besorgt,für den Notfall.

Mit der Windsalbe habe ich sie gestern massiert doch von der wurde ihr Bauch ganz rot.Anscheinend verträgt sie sie nicht.

Die Preise sind aber auch ein Wahnsinn!!!!1o Kümmelzäpfchen um 8,00€
Nach oben
anirehtac



Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 115
Wohnort: Tullnerfeld

Meine Kinder:
Samantha, 01.03.2007

eigener Geb., 22.02.1983

BeitragVerfasst am: Fr 13. Apr. 2007 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Was bewirken eigentlich diese Tropfen (Antiflat, SAB)? Geht die Luft dann schneller raus? Oben, unten? Weil einfach aus dem Bauch verschwinden kann sie ja wohl nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast452
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 13. Apr. 2007 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

anirehtac hat Folgendes geschrieben:
Was bewirken eigentlich diese Tropfen (Antiflat, SAB)? Geht die Luft dann schneller raus? Oben, unten? Weil einfach aus dem Bauch verschwinden kann sie ja wohl nicht...


In der Gebrauchsanweisung der Antiflat steht:
Besnders bei Säuglingen kommt es oft durch hastiges Trinken zu Blähungen.
Die Gasansammlungen liegen im Magen-Darmtrakt dann als träger,kleinblasiger Schaum.
Der Wirkstof Antiflat bringt den Schaum zum Zerfallen.Dadurch können die Darmgase auf natürlichem Wege abgehen.
Der Wirkstoff selbst wird nicht in den Blutkreislauf aufgenommen sondern unverändert ausgeschieden!!!!!!!!
Nach oben
Gast452
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 13. Apr. 2007 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Vor den Tropfen konnte ich nur ab und zu mal ein Bäuerchen entlocken.Seitdem sie die Antiflat bekommt,stösst sie manchmal 2-3 mal auf nach dem Stillen.

Sie ist wirklich eine hastige Trinkerin und meine Brust ist oft sooo voll und trotz vorherigem Ausstreifen der Milch verschluckt sie sich manchmal und schluckt dann noch zusätzlich Luft.
Nach oben
Gast7
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 13. Apr. 2007 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

sybi hat Folgendes geschrieben:
Vor den Tropfen konnte ich nur ab und zu mal ein Bäuerchen entlocken.Seitdem sie die Antiflat bekommt,stösst sie manchmal 2-3 mal auf nach dem Stillen.


das hat mit den antiflat tropfen aber überhaupt gar nix zu tun, da diese nur die darmgase "abführen" und nicht die luft die sie beim trinken schluckt.

ich finde sowieso, dass sab und antiflat und das zeug halt überhaupt gar nix hilft. bei uns wars zumindest so.
mir wär nicht aufgefallen dass jessica deswegen mehr pupst oder weniger schreit.

die kinderärzte und viele eltern interpretieren ins schreien der babies sowieso gleich blähungen. immer sinds blähungen.
aber ich glaube das nicht.

vielleicht sollte man mal beim nähebedürfnis der kleinen anfangen.
oder vielleicht auch bei der reizüberflutung.
kaum sind die babies auf der welt werden sie täglich 10000000000 verschiedensten reizen ausgesetzt. klar, dass sie das auch irgendwie verarbeiten müssen. und wie sollen sie das verarbeiten? reden können sie nicht, deshalb wird geschrien.
Nach oben
andrea81
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 13. Apr. 2007 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Tamara hat Folgendes geschrieben:
sybi hat Folgendes geschrieben:
Vor den Tropfen konnte ich nur ab und zu mal ein Bäuerchen entlocken.Seitdem sie die Antiflat bekommt,stösst sie manchmal 2-3 mal auf nach dem Stillen.


das hat mit den antiflat tropfen aber überhaupt gar nix zu tun, da diese nur die darmgase "abführen" und nicht die luft die sie beim trinken schluckt.

ich finde sowieso, dass sab und antiflat und das zeug halt überhaupt gar nix hilft. bei uns wars zumindest so.
mir wär nicht aufgefallen dass jessica deswegen mehr pupst oder weniger schreit.

die kinderärzte und viele eltern interpretieren ins schreien der babies sowieso gleich blähungen. immer sinds blähungen.
aber ich glaube das nicht.

vielleicht sollte man mal beim nähebedürfnis der kleinen anfangen.
oder vielleicht auch bei der reizüberflutung.
kaum sind die babies auf der welt werden sie täglich 10000000000 verschiedensten reizen ausgesetzt. klar, dass sie das auch irgendwie verarbeiten müssen. und wie sollen sie das verarbeiten? reden können sie nicht, deshalb wird geschrien.


geh tamara... du zerstörst meine illusionen!
hannah hatte auch blähungen in den ersten paar wochen und ich hatte weder was von sab noch von antiflat tropfen gehört.... die hab ich jetzt schon als lösung für all meine schrei - probleme parat....

wieder nix, anscheinend Laughing
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babygesundheit GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]