Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


"junge" Mütter, "alte" Mütter
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Sonstiges & Tratsch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michi



Anmeldungsdatum: 21.02.2007
Beiträge: 31
Wohnort: Graz_Umgebung

Meine Kinder:
Clemens, 18.08.2005
Mein Geburtstag, 11.12.1973


BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 10:31    Titel: "junge" Mütter, "alte" Mütter Antworten mit Zitat

ich bin noch nicht allzulange in diesem Forum, und auch nicht oft, aber mir ist eines aufgefallen:

die Frage nach dem Alter der Mütter ist immer wieder ein Thema...

mit "jung" meine ich nun jene mit knapp 20, und "älter" ist in meiner Definition 30+

es ist anmaßend, über junge Mamis herzuziehen und ihre "Reife" anzuzweifeln, ob es nun um Kinder oder den ganz normalen Alltag geht; genauso unfair finde ich es von den jüngeren, die älteren anzugreifen und ihre Kompetenz zu hinterfragen und als zu unflexibel hinzustellen oder zu behütend zu sein, zu wenig locker im Umgang mit einem Baby.

es hängt alles von der Lebensgeschichte einer Frau ab, gewisse Dinge sucht man sich nicht aus, es "ergibt" sich halt manchmal ( z.B. fehlgeschlagene Verhütung wenn ein Kind früher als erwartet kommt, oder der falsche Partner wenn es bei einer Frau halt später wird beim ersten Kind)

deswegen lieben doch alle ihre Kinder gleich gern, und geben ihr Bestes, den Kleinen einen bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen, ob nun junge oder etwas ältere Mutter

jedes Alter hat seine Vor- und Nachteile; außerdem gibt es 18jährige Mädchen, die humorlos und fad sind, genausoviel wie flotte freche frische 40jährige.....! (überspitzt ausgedrückt)

Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Gast17
Gast








BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

ja da hast du eh recht aber wir "ziehen über ältere her" so wie du das sagt, von denen man einiges weiß! also weist wie ich mein??

hab mich auch über ältere beschwert aber eben aus dem grund da ich schon viele erfahrungen mit älteren hatte die mir sogar selbst gesagt hatten dass sie das kind net so im griff haben wie ich!

eine sehr gute bekannte von mir hat auch eine lea bekommen - aber 3 monate nach mir ... und sie selbst is bissl über 30 oder genau 30 weiß grad net und meinte auch sie selbst findet sich net so gut im umgang mit der kleinen wie ich es mit 20 mach!!! weist was i mein?!

ich zieh nicht über alle her ... über die, von denen ich was weiß bzw die über mich deppat reden und dann selbst nix in den griff bekommen!
Nach oben
Gast393
Gast








BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

GSD, jetzt haben wir einen eigenen thread dafür, und müssen nimmer im "FORUM" thread so vom thema abkommen...! Laughing
Nach oben
Trisha19



Anmeldungsdatum: 29.01.2007
Beiträge: 444
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 02.09.2008

Meine Kinder:
Jana, 06.04.2007


Mein Burzeltag, 19.06.1981

BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich bin ja mit 25 genau im Mittelfeld und somit ja auch aus der "Schußlinie" Aber eines muß ich schon sagen, das wenn eine 18 Jährige ein Kind bekommt sie viel mehr "schief" angeschaut wird als, wenn nun eine 30+ ein Kind bekommt!!
Und ganz fair finde ich es nicht! Auch wenn es oft bei den 20- Jährigen ein so genannter "Unfall" ist, finde ich es trotzdem sehr mutig von ihnen, sich für das Kind zu entscheiden! Denn sich mit 30+ für ein Kind zu entscheiden finde ich nun nicht so schwer, denn da hat man meist schon eine Ausbildung und auch schon Berufserfahrung und somit auch etwas Geld! Was man mit 18 ja oft nicht hat!
Und abgesehen davon, muß man sich als Junge Mutter (bitte korregiert mich wenn es nicht so ist) viel öfter von den älteren sagen lassen, wie man was zu machen hat! Aber andererseits, wenn man als Junge Mami nun zu einer älteren etwas sagt, wird man blöd angeschaut!!
Ich hab mir zb. viel Tipps von einer Freundin geholt die mit 17 ihr Baby bekommen hat und nun 20 ist!! Als Mutter sammelt man immer gleichermaßen erfahrungen egal wann man Mutter geworden ist!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast68
Gast








BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ich bin ja auch sehr jung Mutter geworden.

Also ich war mit 16 schwanger und mit 17 hab ich dann Lukas bekommen. Und mit Tobias war ich fast 20.

Mir daugts voi das i so jung mami geworden bin und hab sogar Lehre und alles fertig gemacht.

Und des arge ist ich bin fast 22 und fertig mit Kinder kriegen.
Wir möchten keines mehr. 2 sind genug finde ich.

Ich weiß nicht ich finde irgendwo muss a Grenze sein mit dem Kinder kriegen.
Von meinen besten Schulfreund seine Mama hat jetzt mit 45 noch a Baby bekommen er ist 22 seine Schwester 19 und jetzt an Zwerg mit einer woche. Find i voi arg.

Ab welcher Altersgrenze würdet ihr keine Kinder mehr bekommen?

Mfg Evelyn
Nach oben
Gast393
Gast








BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

ab wann ist man eigentlich eine "alte" mutter???

ich fühle mich mit meinen 28 eigentlich sehr im mittelfeld, also weder jung NOCH alt. ich fühle mich eigentlich "normal".

ist man mit 30 als erstgebärende schon "alt"? oder muss man da erst über 35 und in der risikogruppe sein, um als alte mutter zu gelten?


ich kann jedenfalls nur sagen: meine mutter hat mich mit 20 bekommen. sie ist jetzt 48. ich habe es immer genial gefunden, so eine junge mutter zu haben, und tue das immer noch - besonders wenn ich mir gleichaltrige ansehe, deren mütter jetzt schon mitte 60 sind. meine mutter wird eine junge und spritzige oma, und sie wird meinem kind auch noch sehr lange als oma erhalten bleiben (und mein vater auch, der ist jetzt 54) - und das ist allemal etwas wert! abgesehen davon wage ich es zu bezweifeln, dass ich die mutterrolle so hinbekommen werde, wie meine mum damals.

aber man kann nicht so pauschalisieren, "junge mütter sind besser" oder "ältere mütter sind besser" - es kommt, wie michi gesagt hat, immer ganz auf die lebensumstände und lebensgeschichte der frau an. nur sollte man, egal welcher "seite" man angehört, seinen mund halten und die anderen nicht aufgrund ihres alters schlechtmachen. es zählt doch, wie wir alle mit unseren kindern umgehen, oder?

ich kenne vollkommen unfähige junge mütter die wirklich alle "klischees" erfüllen, aber auch vollkommen unfähige ältere mütter (siehe "FORUM" thread), bei denen man sich fragt, gegen welche wand die gelaufen sind! es kommt immer auf die lebenseinstellung an.
Nach oben
enyamaus



Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 147
Wohnort: Tirol

Meine Kinder:
Enya Maria, 17.09.2006

Melis Geburtstag, 28.04.1977

BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mich euren Meinungen nur anschließen!!!

Ich gehöre - mit fast 30 - sicher zu den älteren Erstgebärenden, aber ICH habe damit kein Problem und mir ist es auch egal, denn für mich ist es so wie es ist perfekt!!!!

Ich finde, Mutterinstinkt und die Liebe einer Mutter zum Kind kennt keinen Altersunterschied!

Und ich höre mir hier im Forum gerne eure Ratschläge und Tipps an, ob ihr 17, 20, 28 oder 30+ seid!!!!!

LG Melanie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast393
Gast








BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Junge Mami hat Folgendes geschrieben:

Ab welcher Altersgrenze würdet ihr keine Kinder mehr bekommen?


ab dann, wann es gesundheitlich und/oder ethisch nicht mehr vertretbar ist. wenn man hormonell wieder einen eisprung herbeiführen muss, weil die mutter schon in den wechseljahren ist (so wie da vor kurzem diese 66-jähige in italien oder wo das war - sowas finde ich SCHRECKLICH und UNVERANTWORTLICH - was hat denn das baby von seiner mutter????)

oder auch, wenn der altersunterschied zwischen den kindern schon viel zu groß wäre. wenn man schon einen 20-jährigen zuhause hat und wieder ein baby bekommt - ich finde da nimmt man dem neuen baby fast zwei jahrzehnte an gemeinsamer familiengeschichte weg. das sieht sich einmal fotos an, wo der bruder/die schwester noch klein waren, mit ganz jungen eltern - das müssen ja wie fotos von fremden sein für das jüngere! die haben eine ganz andere und viel längere geschichte gemeinsam - das finde ich dem jüngeren kind gegenüber nicht fair. man hat ja auch als 20-jähriger bestimmt nicht mehr so einen geschwister-bezug zu dem neuankömmling, wie zu einem geschwisterl, das im alter viel näher an einem selber dran ist, und mit dem man interessen teilen kann und spielen kann, was man selber will. und wenn das baby mal 10 ist, ist der bruder schon 30 - ich find des net normal, und auch net gut. das sind ja 2 ganz unterschiedliche welten, die da geschwisterlich sein sollen.
Nach oben
enyamaus



Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 147
Wohnort: Tirol

Meine Kinder:
Enya Maria, 17.09.2006

Melis Geburtstag, 28.04.1977

BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

@SYW

bei mir gabs nie Probleme - meine Schwester ist 17 Jahre und mein Bruder 10 Jahre älter!

Muss aber dazusagen, dass ich nicht geplant sondern mehr ein "Unfall" für meine damals 40jährige Mama war. Hatte aber eine superschöne Kindheit!

LG Melanie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michi



Anmeldungsdatum: 21.02.2007
Beiträge: 31
Wohnort: Graz_Umgebung

Meine Kinder:
Clemens, 18.08.2005
Mein Geburtstag, 11.12.1973


BeitragVerfasst am: Di 17. Apr. 2007 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich wollte ich jünger sein bei meinem 1.Kind, hatte aber zu dieser Zeit mit Mitte 20 die falschen Partner (der eine war menschlich als Vater ungeeignet - das hab ich zu spät gemerkt, der andere fühlte sich zu alt und dem war ein Kind zu "teuer" Evil or Very Mad ...er wollte auf ein bequemes Leben nicht verzichten....), nun war ich gut 31 Jahre alt als mein Junior zur Welt kam.

Meine persönliche Schmerzgrenze beim Kinderkriegen ist so ca. 37/38 - höchstens! Erstens rechne ich immer voraus, wie alt werde ich sein, wenn mein Kind einmal 20 ist? Ich mir dann nicht wie eine Oma vorkommen...
Und zweitens sollte der Altersunterschied zu meinem ersten Kind auch nicht zu groß sein, dann würden ja quasi zwei Einzelkinder aufwachsen, die sich nicht viel zu sagen haben.

aber bevor es ein Geschwisterchen gibt, müssen wir unsere Wohnsituation verbessern, leben momentan in einer 55m²-Wohnung (2 Zimmer), das ist für ein 2. Kind eindeutig zu klein! Haus bauen ist angesagt, hoffentlich klappt es in diesem Jahr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Sonstiges & Tratsch GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]