Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Impfung [2]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babygesundheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
danielle007



Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 83
Wohnort: Graz

Meine Kinder:
Laura Sophie, 11.02.2008



BeitragVerfasst am: So 01. Jun. 2008 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

glaub mir, ich habe lange darüber nachgedacht, viel darüber gelesen und noch dazu bekannte, die ebenfalls ihre kinder nicht impfen haben lassen. will ja auch nur das beste für mein kind.

aber eine schutzimpfung ist genauso wirksam, wie ein intaktes immunsystem. sollte meine kleine erkranken, wird sie es auskurieren. eine schutzimpfung ist eine reine gewissensberuhigung. deshalb wird auch kaum ein arzt von einer impfung abraten...

in meiner familie ist kaum jemand geimpft, uns allen geht es gut und wir haben all unsere infektionen, die jedoch eher selten waren, auskuriert.

wusstest du, dass impfungen im kindsalter für spätere allergien verantwortlich sein können?

ich liebe meine kleine über alles und ich kann es mit meinem gewissen vereinbaren, sie nicht impfen zu lassen.

danke für deine antwort, lieber papa Smile

glg daniela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Papa



Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 571

Meine Kinder:
Iris, 13.05.2004
Philipp, 01.10.2006


BeitragVerfasst am: So 01. Jun. 2008 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

danielle007 hat Folgendes geschrieben:
aber eine schutzimpfung ist genauso wirksam, wie ein intaktes immunsystem.

Eine Impfung ist immer viel wirksamer. Hast Du schon gehört, wie viele Menschen bei bestimmten Infektionskrankheiten gestorben sind, als es noch keine Impfungen gab und nachdem die Leute geimpft waren, war das Problem vorbei?


danielle007 hat Folgendes geschrieben:

wusstest du, dass impfungen im kindsalter für spätere allergien verantwortlich sein können?

Nein, Allergien haben viele Ursachen, andere Ursachen. Welcher Arzt oder Wissenschafter kann das denn bestätigen? Und wo ist die Logik? Warum sollte ein Jugendlicher gegen Heuschnupfen oder Erdnüsse oder irgend etwas anders allergisch werden, nur weil er geimpft wurde? Das ist nicht sehr logisch.

Wenn das bewiesen wäre, dass Impfungen schuld an den Allergien sind, dann - glaube mir - würden tausende Menschen darum kämpfen, dass hier Abhilfe geschaffen wird. Wenn das wirklich so wäre, würden viele viele Menschen nicht schweigen, denn es gibt Millionen und noch mehr Betroffenen, jene die Allergien haben. All die würden dann aufschreien und die Wissenschaft müsste dann das Problem lösen und Impfungen nicht allergieauslösend machen.

Zum Glück gibt gibt es gerade in dem Bereich noch viele kritische Menschen. Also da niemand weiß, dass Impfungen allergiesauslösend sind, wird das wohl auch nicht stimmen.

Das wichtigste bei Impfungen ist, dass man das Kind nur dann impfen lassen darf, wenn es abolut gesund ist und das letzte auch noch so kleine Gesundheitsproblem (oft Schnupfen oder Verkühlung oder ähnliches) mindestens 3 Wochen zurück liegt. Und als Eltern sollte man darauf achten und dem Arzt widersprechen, wenn er diesen Abstand nicht einhalten will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
danielle007



Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 83
Wohnort: Graz

Meine Kinder:
Laura Sophie, 11.02.2008



BeitragVerfasst am: So 01. Jun. 2008 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

natürlich hab ich davon gehört - ist ja auch richtig. aber die zeiten haben sich von generation zu generation geändert - imfungen wurden entwickelt, um zu schützen. nur alles hat seinen preis. und der preis ist ein original immunsystem.

und das das in folge allergien auslösen kann - jedoch nicht muss - ist tatsache. wenn auch weit hergeholt. jedoch möglich.

ich glaube wir könnten noch ewig diskutieren. und wir würden uns sicher nicht einigen können.

ich verurteile niemanden, der seine kinder impft, hoffe das ist umgekehrt genauso.

auf gesunde kinder Smile

glg daniela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast94
Gast








BeitragVerfasst am: So 01. Jun. 2008 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

also ich hab meine kleine auch impfen lassen...

und ich würde es auch immer tun,
lara ist sowieso leicht anfällig für krankheiten und steckt sich leicht wo an

letztens waren wir mit einem gleichaltrigen kind im indoorspielplatz, die haben die ganze zeit miteinander gespielt, im endeffekt musste das andere kind 3 tage ins krankenhaus weil es sich an rotavirus angesteckt hat und lara ist dagegen geimpft und hatte garnichts! das hat mir schon einiges gezeigt und uns einiges erspart

wie auch immer, ich bin fürs impfen, mein arzt sagt immer die impfung ist für den körper nicht so anstrengend wie die krankheit selbst

aber bei impfungen gehen die meinungen ja sowieso auseinander...

lg tina
Nach oben
Papa



Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 571

Meine Kinder:
Iris, 13.05.2004
Philipp, 01.10.2006


BeitragVerfasst am: So 01. Jun. 2008 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

@ danielle007:

Also ich verstehe deinen Standpunkt bestens und deine Überlegungen sind ja wirklich gut durchdacht. Wir haben selbst länger überlegt, ob wir nun impfen lassen sollen oder nur teilweise usw.

Die Sache ist gar nicht so einfach. Zum Glück haben unsere Kinder bisher die Impfungen problemlos überstanden.

"Orignal Immunsystem" ist ein toller Begriff.
Ich denke, viele viele, die Allergien haben, wollen ihr Immunsystem austauschen oder sowie wie "resetieren", aber da gibt es so gut wie keine Möglichkeiten, man kann so gut wie nicht eingreifen.

Ob das mit Impfungen zusammenhängt - ich werd mal wachsam sein in nächster Zeit, vielleicht bekomm ich mehr Infos darüber.

Also alles Gute bei deiner Variante nicht zu impfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
danielle007



Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 83
Wohnort: Graz

Meine Kinder:
Laura Sophie, 11.02.2008



BeitragVerfasst am: So 01. Jun. 2008 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Papa hat Folgendes geschrieben:

...

Die Sache ist gar nicht so einfach. Zum Glück haben unsere Kinder bisher die Impfungen problemlos überstanden.


und das soll auch so bleiben Smile

Papa hat Folgendes geschrieben:

Ob das mit Impfungen zusammenhängt - ich werd mal wachsam sein in nächster Zeit, vielleicht bekomm ich mehr Infos darüber.


ich kann dir infos zukommen lassen, wenn du willst ...

gute nacht Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 971
Wohnort: Wien 1230

Geburtstermin: 06.06.2009

Meine Kinder:
Matthias, 11.04.2000
Marcel, 19.04.2002
Melina, 16.03.2007

BeitragVerfasst am: So 08. Jun. 2008 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab meine Kinder auch immer impfen lassen.Meine kleine hab ich auch gegen Pneumokokken und WP geimpft.Früher hätt ich auch gedacht das braucht man nicht aber leider kenn ich welche die einen Schlaganfall bekommen haben als sie die WP hatten.Und ich möchte das meine Maus das nicht durchmachen muß dieses ewige gejucke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast1058
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 04. Jul. 2008 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

ich werde meine kleine nicht impfen lassen.

der beste schutz ist immer noch ein intaktes immunsystem.




Sorry aber ich finde es so unverantwortlich wenn du deine Kinder nicht impfen lässt!
Was machst du wenn sie zb. die Kinderlähmung bekommt????????????????????????????????????????????????
Gegen das wird das Baby zum ersten mal mit 3 Monaten oder so geimpft (6fach Impfung).
Ob du dann noch so redest wie jetzt???

Nach oben
Gast1058
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 04. Jul. 2008 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Petra hat Folgendes geschrieben:
Ich hab meine Kinder auch immer impfen lassen.Meine kleine hab ich auch gegen Pneumokokken und WP geimpft.Früher hätt ich auch gedacht das braucht man nicht aber leider kenn ich welche die einen Schlaganfall bekommen haben als sie die WP hatten.Und ich möchte das meine Maus das nicht durchmachen muß dieses ewige gejucke!


Ja voll ich habe sie auch gegen Pneumokokken impfen lassen, war ne teure Geschichte, aber es ist mir Wert! Denn ich mag nicht das mein Kind krank wird!

AT DANIELLE:
Lässt du dein Kind auch nicht gegen FSME (Zecken) impfen???
Was wenn der Zeck deinem Kind die Gehirnhautentzündung überträgt???
???????????
Nach oben
danielle007



Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 83
Wohnort: Graz

Meine Kinder:
Laura Sophie, 11.02.2008



BeitragVerfasst am: Fr 04. Jul. 2008 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Darüber lässt sich streiten. Ebenso kann ich behaupten, dass es unverantwortlich ist, seine Kinder impfen zu lassen.

Hast du dich schon mal über dieses Thema informiert?

Impfungen greifen grundsätzlich in das Immunsystem ein. Dies ist inbesondere bei Säuglingen und Kleinkindern von Bedeutung. Ziel ist es, den kindlichen Organismus einen Schutz vor Krankheiten zu verleihen, ohne dass er die Krankheit durchmachen muss. Soweit sind wir uns sicher mal einig.
Das kindliche Immunsystem ist jedoch in den ersten Lebensmonaten noch nicht ausgereift. Nach und nach lernt das zelluare Abwehrsystem den Unterschied zwischen "Selbst" und "Fremd". Diese Entwicklung kann durch eine Impfung leicht gestört sein, da jetzt Stoffe in den Organismus eingebracht werden, die das feine Gleichgewicht während der Entwicklung des Immunsystems stören können. Durch frühes Einbringen von Impfstoffen in den kindlichen Organismus kann es passieren, dass Impfstoffe jetzt nicht als fremd erkannt werden und der Körper nicht darauf reagiert, da das zelluläre Immunsystem noch nicht die nötige Reife entwickelt hat. Diese Fälle nennt man dann Impfversager. Der Körper toleriert jetzt u.U. die eingebrachten Viren als eigen und greift sie nicht an. Die Viren können unbehelligt in Körperzellen weiterleben und später zu Veränderungen an Zellen und Erbgut führen.

Nicht alle Impfungen sind Schutzimpfungen!!

Ferner stimuliert die Impfung primär ein humorales Abwehrsystem /Bildung von Antikörpern) und nicht das zelluläre Abwehrsystem. Gerade das zelluläre Abwehrsystem ist es jedoch, das im ersten Lebensjahr natürlicherweise als vorrangiges Abwehrsystem eingeschaltet wird und bei einer Impfung aber praktisch "umgangen " wird, da diese das humorale Abwehrsystem stimuliert. Dies ist auch der Grund , warum manche Impfstoffe zwar bei Erwachsenen funktionieren, bei Säuglingen aber leider nutzlos sind.

Soviel zum Medizinischem!!!

Tatsache ist, das das oberste Gebot eines Arztes, in erster Linie seinem Patienten nicht zu schaden ist. Informationen über Impfungen oder Fortbildungen werden aber fast durchgehend nur von Impfstoffherstellern zur Verfügung gestellt oder gesponsert. Objektivität über Impfstoffe oder Impfung kann man demnach nicht erwarten. Dennoch gibt es Ärzte, die dem Impfen kritisch gegenüber stehen.

Früher "harmlose" Kinderkrankheiten, werden teils als gefährliche Krankheiten hingestellt, damit auch impfmüde Eltern ihre Kinder impfen lassen. Das ist Tatsache!

Und betreffend Kinderlähmung - gerade mal 0,1 % der Erkrankten weisen die typischen Erscheinungen auf. In den meisten Fällen bilden sich die Lähmungserscheinungen wieder zurück. 90 - 95 % der Erkranken erleiden lediglich eine abgeschwächte Form. Da jedoch in Europa gewisse hygienische Verhältnisse bestehen, ist ein Ausbruch der Krankheit relativ gering.

Wusstest du, dass die Ansteckungsgefahr durch frisch Geimpfte etwa 1 Woche bis 2 Monate nach der Impfung besteht? Dein Kind könnte ein anderes anstecken ... das nur zur Info!!

Und nein, ich bin nicht im medizinischen Bereich tätig. Aber wir sind eine impfkritische Familie, sind fast alle nicht geimpft (ausgenommen Zeckenimpfung, die mein Kind auch bekommen wird), und wir sind alle gesund. Ich lese viel darüber, hab mich informiert!

Ich liebe mein Kind und will ebenfalls nur das Beste für Sie.

Lies mal nach, es gibt noch viele andere Impfschäden, die dein Kind erleiden könnte! Ich wünsche es niemanden und verurteile keine Eltern, die ihre Kinder impfen lassen, also tu du es bitte auch nicht bei mir!

glg Daniela


p.s Ich habe zu diesem Thema schon genug erklärt und erläutert!! Für mich ist das jetzt abgeschlossen!! Es gibt genug Infomaterial im .net. Auf Wunsch kann ich euch gerne Links schicken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babygesundheit GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]