Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Kritische Betrachtung zum Thema Impfen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Alternativ - Ecke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
happymama



Anmeldungsdatum: 08.10.2008
Beiträge: 560
Wohnort: Nenzing

Geburtstermin: 03.10.2010

Meine Kinder:
Elias, 28.12.2008
Menélaos, 30.09.2010


BeitragVerfasst am: Mo 08. Dez. 2008 12:57    Titel: Kritische Betrachtung zum Thema Impfen Antworten mit Zitat

Hallo,

mich würde es interessieren, ob es in diesem Forum auch Impfkritiker gibt, bzw. Leute, die sich kritisch mit dem Thema auseinander gesetzt haben und sich zum Thema Lektüre aus den verschiedenen Bereichen durchgelesen haben und die Entscheidung zu impfen nicht nur von der Meinung ihrer Ärzte abhängig gemacht haben.

Es gibt ja immer wieder Vorträge zu dem Thema, sowohl von den Impfbefürwortern, als auch von Impfgegenern.
Ich finde es schade, dass mit so einem wichtigen Thema oft so kritiklos umgegangen wird.

Wenn man sein Kind nicht impfen lässt, wird man direkt von der Gesellschaft angefeindet.Wer sich aber einmal tiefer in die Materie einarbeitet und ließt, was alles für Stoffe oft in solchen Impfstoffen enthalten sind, die sich in den Gefäßen einlagern und das z. B. viele Allergien von den Impfungen ausgelöst werden bis hin zur Hyperaktivität, dem wird doch bei dem Gedanken, den kleinen Körper eines Säuglings mit so vielen Fremdstoffen auf einmal zu bombardieren ganz anders!

Früher konnte man immerhin noch wählen, heute muß man die 6-fach Impfung machen, die Impfstoffe gibt es ja nicht mal mehr einzeln. Das wurde von der Pharmaindustrie auch gut eingefädelt.

Wer von Euch war so mutig und hat sich der allgemeinvorherrschenden Meinung widersetzt und nicht geimpft, wie sind da eure Erfahrungen?

Über einen regen offenen, respektvollen (und nicht im Vorhinein schon verurteilenden) Meinungsaustausch würde ich mich sehr freuen!

Eure happymama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Mo 08. Dez. 2008 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

hallihallo,

ich bin auch eher die Kritikerin. Werde mein Kind zwar impfen lassen, aber nicht "pünktlich" zum vorgeschriebenen Zeipunkt, sondern etwas später. Arg finde ich, dass manche Kinderärzte bei dem Thema so vorveruteilen, eine Bekannte von mir wurde (nur weil sie NACHFRAGTE) aus der Ordi hinausgeschmissen! Da habe ich schon so meine Bedenken warum das so ist nur weil man FRAGEN hat Rolling Eyes

Ich hab mir eine Kinderärztin gesucht, die ein wenig alternativ ist. Und meine prakt. Ärztin ist gleichzeitig Homöopathin, sie behandelt Kinder auch.

So wie du schreibst wünsche ich mir einen respektvollen Umgang mit diesem Thema. Immerhin wollen wir alle nur das Beste für unsere Kinder, oder?

In diesem Sinne einen schönen Montag/Feiertag,

Kriawige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marei



Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 457
Wohnort: Salzburg Umgebung

Meine Kinder:
A., 23.10.2006
L., 27.12.2008
P., 30.07.2010

BeitragVerfasst am: Mo 08. Dez. 2008 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Ich stehe dem Impfen nicht unkritisch gegenüber. Ich habe Andreas die 6-fach Impfungen geben lassen wobei er die 4. erst bekommt (er ist schon über zwei Jahre). Das heißt ich habe mich auch nie ganz genau an die abstände gehalten. Die 6-fach Impfung finde ich nicht so schlecht so muss der Körper einmal mit der Impfung zurecht kommen. Wenn man diese Impfung teilen würde muss der der Körper öfter mit der Abwehr reagieren und kommt dazwischen nicht zur ruhe.
Ausserdem habe ich ihn Masern-Mumps-Röteln und Zecken impfen lassen.
Zecken deshalb weil wir Haustiere haben die im Frühling und Sommer sehr viele Zecken haben.
Eine Freundin hat ihr Mädl ausserdem noch gegen Meningokokken und Pneumokokken impfen lassen. Das finde ich persönlich übertrieben. Ein Arzt hat mir auch mal gesagt Meningokokken sind dann sinnvoll wenn ein Schüleraustausch mit zb englischen kindern ansteht also muss man die wirklich nicht in den ersten drei Jahren geben.
Rotaviren hab ich ihn auch nicht impfen lassen dafür mussten wir sie auch schon einmal durchmachen das war auch nicht schön.
Aber Andreas war immer ein kräftiges Kerlchen. Wenn man allerdings ein sehr zartes Baby hat ist es finde ich schon eine Überlegung wert denn bei den Rotaviren verlieren sie ganz schnell an gewicht und auch an Flüssigkeit.

Viele Krankheiten wurden mit den Impfungen schon ausgerottet was ja gut ist. Und so manche Krankheit hinterlässt folgen die man warscheinlich durch eine Impfung verhindern hätte können. Damit meine ich das es bei jeder Impfung nebenwirkungen geben kann aber viele Krankheiten und deren Folgen sind auch nicht besser.

Liebe Grüße
Marei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
happymama



Anmeldungsdatum: 08.10.2008
Beiträge: 560
Wohnort: Nenzing

Geburtstermin: 03.10.2010

Meine Kinder:
Elias, 28.12.2008
Menélaos, 30.09.2010


BeitragVerfasst am: Mi 10. Dez. 2008 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

schade, dass sich anscheinend so wenig Leute aus dem Forum für dieses so wichtige Thema interessieren, oder ihre Meinung dazu nicht mitteilen wollen.

Ich dachte, es gäbe mehr Eltern, die sich im Zweifel befinden, wenn es um´s Thema Impfen geht. Ich denke, es ist sicher gut sich vor der Geburt des Kindes genügend zu informieren um dann auch gewabnet zu sein, auf dass, was da auf uns zukommt. Bin ich die einzige, die sich Sorgen macht, wie sich bestimmte Impfstoffe wohlmöglich auf die Gesundheit meines Kindes auswirken können?In dieser Hinsicht wurde noch so wenig geforscht und Erklärungen bzw. richtige Antworten bekommt man anscheinend bei den wenigsten Ärzten.

Was ich jetzt schon für mich entschieden habe ist, dass ich unser Baby mit 3 Monaten noch nicht impfen lasse, aber viel weiter sind mein Freund und ich auch noch nicht gekommen.

Liebe Grüße
happymama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Papa



Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 571

Meine Kinder:
Iris, 13.05.2004
Philipp, 01.10.2006


BeitragVerfasst am: Mi 10. Dez. 2008 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben die Mutterkindpass-Impfungen alle gemacht und auch die Zeckenschutzimpfung, mehr aber nicht.

Und wir haben alle Impfungen einige Wochen bis mehrere Monate nach hinten verschoben. Das geht recht gut, muss man nur mit dem Kinderarzt ausmachen.

Es hat keine Probleme gegeben bei den Impfungen.

Stimmt, ist ein schwieriges Thema. Wenn man kritisch ist, will man vielleicht aufs Impfen verzichten, aber es ist recht schwer, daher ist vielleicht ein Mittelweg ganz gut: Recht spät impfen und nur die nötigsten Impfungen ...

LG
Papa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titzi 82



Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 631
Wohnort: tirol

Meine Kinder:
Vivian, 21.05.2004
mein geb., 05.09.1982


BeitragVerfasst am: Mi 10. Dez. 2008 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab auch nur die vom muki pass impfen lassen und zecken

mein hausarzt impft immer später und hat es mir auch geraten .

ich bin aber absolut keine impfgegnerin denn wenn ich mir denke dass vivi etwas kriegt was durch ne impfung nicht gewesen wäre , würde ich mir ewig vorwürfe machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: Do 11. Dez. 2008 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

@Titzi:
Der Meinung bin ich auch. Das wäre schlimm, wenn unsere Kleine krank wird, und mir der Arzt dann sagt: "Na, da hätt ma aber impfen können!" Ich werd auch die Mutterkindpass-Impfungen machen. Und die Zecken. Da wir ja eine FreigängerKatze haben, ist das sicher kein Fehler.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titzi 82



Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 631
Wohnort: tirol

Meine Kinder:
Vivian, 21.05.2004
mein geb., 05.09.1982


BeitragVerfasst am: Do 11. Dez. 2008 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

zecken impfung stand bei mir schon in der schwangerschaft kar dass ich das bei vivi machen lasse .

denn meine mam lag 6 wochen intensiv wegen dem und das dann sehn und sagen ich lass sie nicht impfen wäre für mich verantwortungslos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: Do 11. Dez. 2008 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mir über das thema noch nicht so den kopf zerbrochen, aber ich werd mein baby sicher nicht gegen alles impfen lassen. nur das nötigste, aber das besprech ich noch mit meinem arzt. der meint auch, dass vieles übertrieben ist. naja aber ich hab ja noch etwas zeit zum drüber nachdenken Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biggi



Anmeldungsdatum: 09.10.2006
Beiträge: 85
Wohnort: NÖ

Geburtstermin: 27.05.2007

Meine Kinder:
Alexander, 28.05.2007



BeitragVerfasst am: Sa 07. Feb. 2009 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

unser kind ist nun 20 monate und noch nicht geimpft.

wir haben damals jede einzelne impfung abgewogen (die für und wider), haben ein impfberatungsgespräch durchgeführt und uns dann entschieden.

fix ist, daß unser kind in den nächsten tagen gegen FSME geimpft werden wird und im verlauf tetanus. ansonsten sehen wir derzeit keine veranlassung, weitere komponenten impfen zu lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Alternativ - Ecke GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]