Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


In den Kindergarten mit 2,5 Jahren?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Vorschulkinder - Kindergarten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schnegge



Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 187
Wohnort: Neunkirchen

Geburtstermin: 25.07.2009

Meine Kinder:
Isabel, 07.08.2009



BeitragVerfasst am: Fr 20. Nov. 2009 20:01    Titel: In den Kindergarten mit 2,5 Jahren? Antworten mit Zitat

Hallo die Damen!

Dauert zwar bei uns noch mit dem Kindergarten,aber hab mich heut mit ner Freundin drüber unterhalten.

Also im Februar 2011 ist meine Karenzzeit zu Ende.Dann ist Isabel 2,5 Jahre.Ich wohn zwar seit 2 Monaten direkt neben dem Kindergarten nur wollt ich zuerst mal hier ein paar Fragen los werden damit ich net ganz so ahnungslos da stehe.

Und zwar,ich weiss das sie Kinder mit 2,5 Jahren aufnehmen(muss aber demnächst die Kleine anmelden da die Plätze für 2,5 Jahre begrenzt sind),aber nehmen Kindergärten überhaupt mitten im Jahr auf.Oder ist es üblich im September anzufangen?Dann wär sie ja eh schon 3Jahre und ich müsst noch net anmelden gehen.Und wenns so wäre das sie erst im September aufgenommen wird,wo soll ich sie dann hingeben.(Tagesmutter kommt nicht in Frage,weder finanziell noch so,will keine wildfremde Person)Ich kann in meinem Job zwar nimma arbeiten(Hotelbetrieb in dem alle immer Vollzeit arbeiten,Teilzeit ist net möglich)aber kann mich ja schlecht arbeitslos melden dann oder?

Zur Oma geben geht net weil meine Schwiegermutter in der Schweiz wohnt und meine Mutter ja heuer gestorben ist.Und für alle die jetzt meinen das hätt ich mir vorher überlegen sollen,hab ich ja.Nur wollt ma das so machen das sie das halbe Jahr zu meiner Mum kommt.Konnte ja keiner wissen das sie stirbt(war erst 46 )

Hoffe ihr habt ein paar Tipps.

Lg.Kathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Jungsmum



Anmeldungsdatum: 04.12.2008
Beiträge: 536
Wohnort: NÖ

Meine Kinder:
Raphael, 07.12.2002
Pascal, 17.07.2008


BeitragVerfasst am: Fr 20. Nov. 2009 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schnegge!

Erst einmal: tut mir leid, dass deine Mum schon gehen musste.

Bei uns können die Kinder auch während dem Jahr beginnen, nur sind die Plätze viel zu wenig, dass ich jetzt schon ziemlich weiß, dass Pascal nicht mit 2,5 Jahren anfangen kann. Denn es wird dann nach dem Geburtsmonat gereiht und da Pascal ein Juli Kind ist, sind die Chancen gleich Null. Am Besten ist, du fragst bei der Gemeinde nach. (Bei uns teilt das die Gemeinde ein.)
Wir haben das "Problem" mit meiner Mutter und SchwieMu gelöst.
Ich finde es total ärgerlich, dass wir in Ö so eine miese und von Bundesland zu Bundesland verschiedene Kinderbetreuungsmöglichkeiten haben. Evil or Very Mad

Soviel ich weiß, kannst du dich arbeitslos melden, aber du musst dem AMS dann trotzdem zur Verfügung stehen und wenn du dann einen Job hast, brauchst trotzdem eine Betreuung.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schnegge



Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 187
Wohnort: Neunkirchen

Geburtstermin: 25.07.2009

Meine Kinder:
Isabel, 07.08.2009



BeitragVerfasst am: Fr 20. Nov. 2009 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Jungsmum!

Danke für die Antwort.Hoffe die Plätze sind nicht zu eng bei uns,da bin ich sonst mit nem August Kind noch schlechter dran.
Würd sie ja sowieso gern erst mit 3 Jahren in den Kindergarten geben,aber geht ja irgendwie nicht.
Da ist das Systhem meiner Meinung nach schon schwachsinnig.Weil wenn ich was find für ein paar Stunden dann is das Geld eh gleich wieder weg für Tagesmutter oder ähnliches.
Also danke nochmal für deine Antwort,wollt mich halt mal erkundigen was ihr so alle macht.Weil meine Bekannten alle die Kinder zu den Omas geben,und das geht ja bei uns net.

Lg.Kathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: Fr 20. Nov. 2009 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

ich hab auch jetzt schon Bammel, wegen der Kinderbetreuung!
Wir haben das Problem, dass im April das Betreuungsgeld "abläuft" und der Kindergarten aber immer nur im Herbst neue Kinder aufnimmt! Gscheit blöd! (und da auch bei nur eine kleine Krabbelgruppe ist, weiß ich noch nicht mal, ob wir im Herbst einen Platz bekommen). Meine Mum arbeitet und die Mutter meines Mannes traut sich nicht drüber (sie hatte bereits einen Schlaganfall!)! Ich hoff halt zu Zeit, dass es sich mit den Arbeitszeiten so ausgeht, dass immer einer von uns zwei bei der Kleinen daheim ist! Wüsst nicht, was ich sonst machen soll, weil eine Tagesmutter geht sich bei uns finanziell gar nicht aus (und würd ich auch nicht wollen!!!)

Ihr habt recht, da hat das ganze System noch einige Lücken! Der Staat stellt sich das alles so einfach vor! Die Kinder können ja eh von den Omas oder Bekannten/Verwandten betreut werden! Und wer bitte kann sich in der heutigen Zeit eine Tagesmutter leisten? Der Otto-Normal-Verdiener sicher nicht! Ich merk grad, wie mich das Thema schon wieder auf die Palme bringt!!! Evil or Very Mad

LG
Koko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Sa 21. Nov. 2009 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

HAllo!!

Ich hätte auch gerne dass unser Kind erst mit drei Jahren in den KiGa geht nur die Karenz dauert ja nur bis zum 2. Geburtstag vom Kind und dann muss ich theoretisch ja wieder arbeiten gehen. Ich hab auch noch keine ahnung wie das bei uns wird, denn ich will ihn auh nicht zu irgendeiner Tagesmutter geben und leisten können wir uns es ja sowieso nicht. Bin gespannt wie es bei uns wird!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Sa 21. Nov. 2009 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

echt schwierig, da stimme ich euch zu. bei uns wird es auch so sein, dass ich theoretisch nach 2 jahren wieder arbeiten gehen müsste. kiga ist aber erst mit 3,5 jahren, weil sie ja ein dez-kind ist und aufnahme erst mit 3 jahren ist, also erst im juni.... dazwischen hängen wir dzt auch noch. großeltern sind alle zu weit weg, andere bezugspersonen sind berufstätig... tagesmutter hab ich noch gar ned überlegt, bzw mich erkundigt wieviel die kostet..... hab aber gehört dass die auswahl nicht so groß ist. grundsätzlich wäre in unserem fall unbezahlte karenz schon eine zeit lang drinnen, und mein job wäre auch nicht gleich futsch.....aber ich weiß nicht ob ich das möchte. Rolling Eyes

da überlegen die politikerInnen immer wieder neue modelle des KBgeldes und schaffen aber keine neuen betreuungslösungen, wo man die lieben kinder denn hingeben soll. immerhin will man ja einen guten betreuungsschlüssel und wo soll es denn DEN bitteschön geben?
nicht jede familie kann auf familieninterne betreuung zurückgreifen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast1383
Gast








BeitragVerfasst am: So 22. Nov. 2009 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also wir wissen auch noch nicht genau, wie wir es machen. Ich werde nach 2 Jahren wieder anfangen arbeiten. Weiß noch nicht mal, ob ich voll oder teilzeit arbeiten werde von dem her kann ich mir auhc noch nicht wirklich gedanken über eine Betreuung machen. Meine Mama arbeitet noch, seine Mama lebt in Deutschland und wir haben keinen Kontakt.

Ich verstehe ja, dass ihr sagt, dass es Verbesserungsmöglichkeiten im Kinderbetreuungssystem in Ö gibt aber ich finde ehrlich gesagt, dass es hier besser ist, als in vielen anderen europäischen Ländern...
Nach oben
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: So 22. Nov. 2009 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Steffi,

mag schon sein, dass es in anderen Ländern noch schwieriger ist als bei uns! Aber was das angeht, bin ich so egoistisch und denk in aller erster Linie an meine Familie!
So wie Kriawige sagt, nicht jeder hat die Möglichkeit, die Kleinen dann zu den Omas/Opas zu geben!
Das Problem ist ja eigentlich nicht wirklich die Betreuung, sondern dass man als Mama schon fast gezwungen ist, wieder arbeiten zu gehen, weil alles so teuer ist und sich kaum eine Familie mit einem Alleinverdiener (sprich, meistens der Mann) über Wasser halten kann! Fällt das Karenzgeld nach 2 Jahren auch noch weg, ist das beinahe unmöglich!

LG
Koko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Mo 23. Nov. 2009 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ja heutzutage ist man schon gezwungen wieder arbeiuten zu gehen nach der Karenz. Denn das was einer alleine verdient reicht nicht gerade unbedingt aus, denn man will mit den Kindern ja nicht das ganze Jahr zuhause sitzen. Wenn man was unternimmt ist das ja nicht gerade sehr billig, denn man zahlt ja schon überall Eintritt und für Kinder ist der immer sehr teuer. Ich finde es auch von der Regierung nicht richtig bzw dass sie sich zu wenig für Mütter einsetzen. Die neue Regelung vom Kinderbetreuungsgeld hilft uns ja eigentlich gar nix, außer dass man nach einem Jahr wieder arbeiten gehen muss da das Geld ja nur für ein Jahr ist. Ich finde das nicht gerade richtig, was die Regierung macht!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast1383
Gast








BeitragVerfasst am: Mo 23. Nov. 2009 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir mal ausgerechnet, wieviel ich verdiene, wenn ich nach 2 Jahren wieder halbtags arbeiten gehe und ich bekomme jetzt mehr, als ich wahrscheinlich in 2 Jahren im Monat hab (wobei ich dazu sagen muss, dass ich ja schon wieder geringfügig arbeite und dadurch noch mein Lohn zum Karenz- und Kindergeld dazu kommt). Ich find das Karenzsystem von dem her ziemlich gut in Österreich. Das mit den Kinderbetreuungsplätzen ist nicht die ideale Lösung und ich glaube auch, dass es zu wenige gibt, aber wenn man eine Tagesmutter hat kann man die Kosten mittlerweile von der Steuer absetzen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Vorschulkinder - Kindergarten GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]