Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Hilfe!Wer kennt Prim.Kainz von Döbling?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Geburt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Red Rose



Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beiträge: 756





BeitragVerfasst am: Mo 21. Aug. 2006 23:20    Titel: Hilfe!Wer kennt Prim.Kainz von Döbling? Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben!
Bei folgendem Problem würde ich Euch gerne um Euren Rat bitten: Ich habe meinen 1. Sohn vor 18 Jahren mit Sectio bekommen (Geburtsstillstand und deswegen nach einigen Stunden Wehentätigkeit angeblich notwendig). Für die 2. Geburt (12 Jahre später) habe ich lange nach einem Gyn gesucht, der mir 9 Monate lang versprach, dass ich vaginal probieren könnte. Bei der letzten Untersuchung 2 Wochen vor dem Termin (es war die einzige, wo mein Mann nicht anwesend war), zückte der Arzt einen Revers und meinte, wir müssen eine geplante Sectio machen und ich solle unterschreiben. Das tat ich natürlich nicht, sondern verliess tränenüberströmt die Ordi. Ich war dann in den folgenden 2 Wochen bei ca. 10 verschiedenen Gyn mit verschiedenen Aussagen. An einem Montag wollte ich mich dann für einen Arzt entscheiden, der mich zur Geburt begleiten sollte, doch mein Sohn Christian hatte anders entschieden. Die Wehen begannen in der Nacht von Sonntag auf Montag und ich fuhr ohne Arzt in die Privatklinik (vor 6 Jahren noch eine mittlere Katastrophe, dort ohne Arzt anzukommen). Jedenfalls bekam ich dann das Kind "nur" in Anwesenheit der Hebamme, für mich supertoll, für die Hebamme bestimmt ein gewisser Stress! Beim 3. Kind suchte ich mir wieder einen Gyn, um vaginal entbinden zu können, bekam jedoch wieder eine Sectio (Geburtsstillstand). Nun wollte ich in der 4. SS auf Nummer sicher gehen, habe mir wieder einen Gyn für die Geburt gesucht und bin dabei auf den ärztlichen Direktor der Privatklinik Döbling (wo meine beiden letzten Söhen zur Welt gekommen sind) gestossen. Den habe ich gefragt, wie es mit vaginaler Geburt nach 2 Sectio aussieht. Er meinte, ich könne durchaus probieren, ob es vaginal geht, das einzige, was er nicht tun werde, sei, mir Wehenfördernde Mittel anhängen (was ich auch verstehe).
So, nun habe ich heute mit meiner Hebamme vom Vorbereitungskurs gesprochen, ob sie mich zur Geburt begleiten würde. Da hat sie mir ganz ehrlich gesagt, für mich wäre der Arzt die wichtigere Person. Einleuchtend, denn wenn mich der Arzt nich spontan probieren lassen würde, hätte ich von all dem Know how der Hebamme genau nix!
Sie mache nur Geburten in Klosterneuburg, dort würden sie mich aber aufgrund der 2 Sectios nicht vaginal entbinden lassen.
Sie wolle nicht mit nach Döbling gehen, weil der ärztliche Direktor sowieso das Sagen hätte. Wenn der nicht wolle, könnten wir uns beide am Kopf stellen und er würde eine Sectio machen. Die Hebamme meinte sogar, sie würde dem Arzt, ohne ihn zu kennen, unterstellen, dass er mir alles zusagen würde, nur damit ich in diesem Spital meine Geburt mache und entweder würde er mir 2 Wochen vom Termin sagen, dass er doch einen geplanten Kaiserschnitt macht oder er würde die Wehen abwarten und in einem günstigen Moment (wenn die Wehen schon stark sind) sagen, dass wir eine Sectio machen, weil eh nix geht!
Sie meinte wörtlich "Und wenn ich dann sehe, dass Du vaginal entbinden kannst und der A... aber dann eine Sectio machen will, würde ich ihm vermutlich am liebsten die Eier abreissen, aber das würde auch nichts bringen. Der Arzt hat das Sagen!"
So empfahl sie mir, mit einer von ihr früher betreuten Frau Kontakt aufzunehmen, die nach 2 Sectio einen Gyn gefunden hat, der sie bei der 3.Geburt unterstützt hat, dass sie dieses Kind vaginal entbinden konnte, allerdings in Mödling.
So, nun meine Fragen an Euch: Kennt vielleicht wer von Euch den Prim. Kainz und kann mir sagen, wie er einzuschätzen ist (er wirkt, ehrlich gesagt, schon ein wenig schleimig, aber durchaus symphatisch).
Bzw. würdet ihr mir raten, jetzt noch einen neuen Gyn für die Geburt "auszuprobieren" (falls mir die oben erwähnte Frau von Mödling ihren Arzt nennt) und statt nach Döbling (wo ich schon 2 Kinder bekommen habe und nach der Geburt sehr zufrieden war) nach Mödling zu gehen?
Kann mir wer aus eigener Erfahrung was von Mödling berichten?
Was würdet ihr tun?
Ich hoffe sehr auf Eure Hilfe, denn ich bin wirklich verzweifelt und ratlos!

Danke schon mal im Vorhinein!

Ganz liebe Grüsse
Red Rose
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
mama



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 1097

Meine Kinder:
Iris, 13.05.2004
Philipp, 01.10.2006


BeitragVerfasst am: Di 22. Aug. 2006 8:23    Titel: Antworten mit Zitat

Leider bin ich ja in der Stmk und kann somit nicht viel sagen zu den Krankenhäusern die Du genannt hast.

Aber aufgrund Deiner Schilderung kann ich Deine Unsicherheit und Verzweiflung schon verstehen.
Ich würde auf jeden Fall versuchen mit dem Arzt der bereits nach zwei KS eine normale Geburt unterstützt hat, Kontakt aufzunehmen. Es ist zumindest einen Versuch wert. Und wenn der Arzt passt, ist das KH nicht so das Problem. Also glaube ich nicht, dass Du Dich dann in Mödling nicht wohl fühlen würdest wenn das Team hinter Dir steht und Dich unterstützt.

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert und es ist immer gut sich noch ein paar andere Meinungen einzuholen vor allem wenn man weiß, dass der Arzt sehr wohl eine nat. Geburt unterstützt und nicht nur leere Versprechungen abgibt.

LG
mama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
andrea81
Gast








BeitragVerfasst am: Di 22. Aug. 2006 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

ich glaub, dass du jetzt fertig bist. aber wenn die eine vaginale gebur wchtig ist, würde ich dieser hebamme glauben schenken und wirklich noch mal einen neuen arzt ausprobieren.
warum sollte die hebamme sonst so was über den arzt erzählen, wenns nicht der wahrheit entspräche...

klar ist es schön, dass du dich in dieser privatklinik wohl gefühlt hast, aber ich glaub auch, dass der arzt immer das sagen hat und der dir auch jetzt im vorhinein alles versprechen kann. und wenn es dann tatsächlich die geburt abbricht, weil er sagt, es ist doch vaginal nicht möglich, kannst du nie wissen, ob es nicht doch gehen würde oder ob er das eh schon im vorhinein so geplant hatte.

ich würde dem arzt kein vertrauen schenken und noch einen anderen aufsuchen, hast eh noch a bissi zeit.
Nach oben
mia



Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 42
Wohnort: wien

Meine Kinder:
gwen, 25.08.2005



BeitragVerfasst am: Mi 23. Aug. 2006 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,ich kenn den arzt zwar nicht und versteh deine ängste obwohl ich erst ein kind habe und das "normal" zur welt brachte.ich weiß nicht wie gut du über mödling bescheid weißt und ich möcht jetzt auch nichts "böses" verbreiten,aber ich würd auf keinen fall nach mödling gehen!zwei freudinnen haben dort entbunden und beide waren entsetzt.ich kann nur weitergeben was ich gehört hab,aber das war nichts gutes und das schon von mehreren.Ich kenn nur einen total guten Fa in Wien den man auch mitnehmen kann.ich glaub das ist egal wohin.naja falls du interesse hast sag bescheid!

l.g.
mia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 971
Wohnort: Wien 1230

Geburtstermin: 06.06.2009

Meine Kinder:
Matthias, 11.04.2000
Marcel, 19.04.2002
Melina, 16.03.2007

BeitragVerfasst am: Do 24. Aug. 2006 9:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube es gibt in jeden KH Gute und schlechte erfahrungen ich habe 2 mal in Mödling entbunden und war jedes mal zufrieden ich hatte zwar bei meiner ersten geburt keine gute Hebamme dabei sondrn eine junge die nicht sehr nett war aber der rest war gut bei meiner 2ten EB war es eine perfekte Geburt !ich würde z.b.nie nach Lainz gehen aber da ich keine zusatzversicherung habe muß ich mit damit abfinden das es so kommt wie es kommen soll ich werde aufjedenfall wieder in Mödling Eb weil auch alle dort sehr nett sind und ich in der nähe wohne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mia



Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 42
Wohnort: wien

Meine Kinder:
gwen, 25.08.2005



BeitragVerfasst am: Sa 26. Aug. 2006 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das stimmt schon.kommt überall vor gute und schlechte sachen,war ja auch nicht bös gemeint. hab halt nur von mehreren gehört,dass die Hebammen halt nicht so nett waren.kann eh überall passieren.ich wohn auch in der nähe und würd dort nicht entbinden.aber das kann ja jeder selbst entscheiden. Very Happy


l.g.
mia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 971
Wohnort: Wien 1230

Geburtstermin: 06.06.2009

Meine Kinder:
Matthias, 11.04.2000
Marcel, 19.04.2002
Melina, 16.03.2007

BeitragVerfasst am: Sa 26. Aug. 2006 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Und wohin möchtest du?

LG Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vani2006



Anmeldungsdatum: 19.08.2006
Beiträge: 48
Wohnort: Österreich

Geburtstermin: 19.09.2006

Meine Kinder:
Lukas, 12.07.1995
Larissa Anna, 07.01.1993
Jonas, 29.09.2006

BeitragVerfasst am: Mi 30. Aug. 2006 9:33    Titel: Prof.Kainz! Antworten mit Zitat

Ist ein sehr netter Arzt, kennt sich aus in seinen Bereich, kostet aber dementsprechend aber dafür ist er überfreundlich - wäre aber jeder Arzt dann so!!! Mein Favorit (komme aus der Branche) ist OA Dr.Andreas Obruca (ich glaube, er ist im Goldenen Kreuz, er arbeitete früher im AKH), bin mir aber nicht sicher. Habe sehr lange mit beiden Ärzten zusammen gearbeitet - Prof.Kainz ist der Arzt für die oberen 10 000 und OA Obruca ist für jeden da!!! Glaub mir, wichtig ist nicht der Titel, sondern die Kompetenz, sowie die Menschlichkeit!!!

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Red Rose



Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beiträge: 756





BeitragVerfasst am: Mi 30. Aug. 2006 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

@vani2006
Da hast Du Recht, dass nicht der Titel, sondern die Kompetenz zählen! Ich habe ja leider meistens mit den "Chefs" die Erfahrung gemacht, dass sie entweder Betriebsblind sind oder durch ihr "Chef-sein" gar nicht mehr wirklich mit der eigentlichen Materie vertraut sind. Wenn Du weisst, was ich meine!
Z.B. war unser früherer ärztlicher Leiter fachlich nicht mehr kompetent, weil er einfach schon zu lange vom Bett weg war!

Bezüglich Prim. Kainz wollte ich einfach nur wissen, ob ich mich auf das verlassen kann, was er sagt. Also, wenn er mir vaginale Geburt (probieren) zugesichert hat, hält er das dann auch ein oder wird er mich 2 Wochen vor dem Termin (so wie ja üblich) zu einer geplanten Sectio überreden versuchen?
Du schreibst, er wäre sehr nett, ehrlich gesagt, würde ich ihn schon in die Kategorie "schleimig" einordnen. An sich liegen mir so schleimige Ärzte nicht wirklich, aber er strahlt trotzdem irgendwie noch was anderes aus, was mich ursprünglich bewogen hat, ihm zu vertrauen. Und ich muss sagen, als ich im April meinen Hörsturz hatte, war er wirklich sehr diplomatisch, was den Kontaktaufbau zum HNO Arzt betraf!

Kannst Du mir bitte vielleicht näher beschreiben, wie er aus Deiner Sicht ist? Wenn Du schreibst, Du hättest lange Zeit mit ihm gearbeitet, dann stelle ich mir natürlich die Frage, als was? Als Hebamme, als Kinderschwester? Komm, oute Dich*gggg*
Bin schon gespannt auf Deine Antwort!

lg
Red rose
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vani2006



Anmeldungsdatum: 19.08.2006
Beiträge: 48
Wohnort: Österreich

Geburtstermin: 19.09.2006

Meine Kinder:
Lukas, 12.07.1995
Larissa Anna, 07.01.1993
Jonas, 29.09.2006

BeitragVerfasst am: Do 31. Aug. 2006 9:19    Titel: Antworten mit Zitat

ich war im AKH tätig...

Prof. Kainz ist auf jeden Fall ein guter Arzt - nur mir gefällt nicht, seine "wie du schon gesagt" überschleimige Art und Weise.

Was er sagt, hatte damals Hand und Fuß - wie er heute ist, kann ich dir nicht beantworten.

Der Unterschied zwischen OA.Obruca und Prof.Kainz war für mich, dass der OA.Obruca sich sehr lange Zeit nahm für die Patienten, nicht immer was verlangt hat (Kosten) und uns hat er das Gefühl gegeben - es wird bei ihm kein Unterschied gemacht, egal ob du es dir leisten kannst oder nicht....Bei Prof.Kainz waren hauptsächlich nur die Patienten, die das entsprechende Kleingeld hatten. Er kümmerte sich wirklich um seine Patienten aber das ist die Aufgabe von jeden Arzt.

Ich vertrete hier auch nur meine persönliche Meinung - du bist auf jeden Fall in guten Händen, dass kann ich dir bestätigen.

Wünsch dir alles Gute
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Geburt GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]