Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


was ist los mit mir?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babywunsch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast1083
Gast








BeitragVerfasst am: Sa 31. Okt. 2009 9:42    Titel: was ist los mit mir? Antworten mit Zitat

Halli hallo leute!

jetzt war ich schon des längeren nicht mehr hierund es hat sich auch einiges, wenn icht gerade positives getan.

ich weis jetzt zwar nicht wie lange mein letzer Beitrag zurück liegt ,den da hatte ich ja shcon über einen schwangerschaft nachgedachte.
Es kam dann eigentlich doch alles anders als ich dachte.

Ich bin momentan in einser Situation wo ich sehr unsicher bin.
ich hatte das ganze jahr eigentlich nur sehr schmerzhafte erfahrungen machne müssen. ich hatte 2 Todesfälle welche mir sehr nahe standen, vor allem meine geliebte Oma ( wenn ich das so schreibe ich gleich wieder heulen muss). Sie starb nur 2 tage nach meinen Geburtstag, liegt jetzt 4 monate zurück. Dann musst ich noch meinen treuen weggefährten ( schäferhund) verabschieden und anfang diesen monats verstarb mein Onkel ( welcher für mich wie mein Opa war).. alle an Krebs.

in dieser Zeit , also eigentlich erste seit dem Tot meiner Oma lebte ich nur so dahin... ich nahm die Pille nicht mehr so regelmässig.. also ich mein schon Tag für Tag aber nicht mehr um die gleiche Uhrzeit wie immer.
Bekam dann auch teilweise sehr starke Regelschmerzen weil es dann dazu kam das ich die pille nur mehr alle 3 Tage nahm.

irgendwie ist in mir der Lebensmut verloren gegangen, ich hab eifnach nichts mehr worüber ich mich freuen kann. Mein Heimweh in mein Heimatland wird immer und immer stärker.
Und, obwohl ich eigentlich nie der Typ dazu war habe jetzt einen Babywunsch. Ich überlegte ja vor glaub ich einen jahr shcon darüber, daber da war ich mir unsicher.
Jetzt nehm ich die Pille shcon seit 1 1/2 Monaten nicht mehr.
Und würde mich auch irrsinnig freuen mama zu werden. Wieder mal eine Lebensaufgabe zu haben. Auf etwas wo ich mich freuen kann.
Auch mein Freund freut sich total, vorallem als ich gestern sagte, ich würde mich schon freuen wenn ich schwanger werden würde.

Doch es kommen immer wieder solche Gedanke, mach ich das richtige?
was denken die anderen? Ich weis es ist ganz alleine unsere Entscheidung, denn och ist mir die meinung der anderen sehr wichtig, und ich weis gar nicht wie sie reagieren würden wenn ich sagen werden ... ich bin schwanger.. obwohl eigentlich schon alle auf nachwuchs warten.
Doch teilweise gekomm ich angst solche Angstzustände und irrsinges Herzrasen, und da stellt sich mir die frage, is es falsch oder richtig was ich mache????

ich mein.. ich muss ehrlich sagen, und es ist echt traurig das zu sagen.. mit 25 jahren... ich habe meinen Zyklus total aus den augen verloren, ich weiss nicht mehr wann ich letztes mal die Regel hatte.

Was meint ihr zu dem thema?
Ist die entscheidung falsch gewesen? unter diesen Umständen?
bin ich stabil genug um ein kleinkind zu erziehen?
warum hab ich solche panikattacken??? obwohl ich mich freuen würde?
ich teste mich 3 mal da monat ob ich schwanger bin ( als ich die pille so unregelmässig nahm).. ich war es aber nicht, war aber irgendwie traurig darüber?

was ist nur los mit mir??????
was es ein fehler?
ich weis einfach nicht weiter
Nach oben
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Gast1383
Gast








BeitragVerfasst am: So 01. Nov. 2009 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kann dir leider nicht sagen, ob du ein Kind bekommen sollst oder nicht. Wie wir schon einige Male geschrieben haben (ich glaube du hast schon 2 mal dieses Thema eröffnet) ist es allein deine Entscheidung. Ich glaube es gibt nie den richtigen Zeitpunkt und wenn man darauf wartet wird man ihn irgendwann verpassen... Ich würde auf jedem Fall mal mit deinem Frauenarzt über deinen Kinderwunsch sprechen und bezüglich deinen Panikattaken würde ich ehrlich gesagt (wenn es für dich wirklich so schlimm ist wie du es beschreibst) eine Psychologin aufsuchen...

Das was du erlebt hast in so kurzer Zeit wirft einen ganz leicht und schnell aus der Bahn und ist nicht leicht zu überwinden. Ich kann das verstehen und manchmal ist es dann wirklich das Beste mit jemandem Professionellen zu sprechen.
Nach oben
tinchen



Anmeldungsdatum: 19.01.2009
Beiträge: 960
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Dominik, 31.08.2009



BeitragVerfasst am: So 01. Nov. 2009 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

hallo manu,

es ist sehr traurig zu lesen was dir in den letzten monaten passiert ist.

ich kann dir zur zum thema SS sagen, gehe wirklich in dich und überlege ehrlich ob die SS nicht nur ein weg bzw. eine flucht aus deinem traurigsein sind. weil du vermutlich wieder einen menschen um dich haben möchtest den du intensiv liebst.

weißt du ein kind ist ein verantwortung und sollte wirklich überlegt sein, und ich denke mir, unterbewußt bist du dir eben nicht sicher, deswegen auch die panikattacken. (wie gesagt reine vermutung meinerseits)

natürlich kann so ein kleiner mensch was wunderbares sein, nur sollte er kein ausweg oder ein lösung für was anderes sein.
ich hoffe du findest wieder zu dir und fasst mut und lebensfreude und vlt. denkst du wirklich mal über prof. hilfe nach. kann nie schaden

lg tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NicoleundLukas



Anmeldungsdatum: 14.09.2008
Beiträge: 477

Geburtstermin: 14.09.2008

Meine Kinder:
Lukas, 02.05.1994
Shiva Anastasia, 19.09.2008


BeitragVerfasst am: So 01. Nov. 2009 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

huhu

ich stimme tinchen vollkommen zu....ich denke auch das es vielleicht eine flucht aus dem ist was du erlebt hast....

ich denke es ist vielleicht besser erst einmal das zu überwinden...und dann über eine schwangerschaft nachzudenken....denn ist es erstmal soweit gibt es kein zurück mehr...und babys bedeuten verantwortung 24 std rund um die uhr...denen ist es egal was man erlebt hat...sie wollen die aufmerksamkeit....

aber letzendlich kann dir niemand die entscheidung nehmen..wenn du der meinung bist du kannst das alles hin bekommen....wünsch ich dir viel glück fürs basteln und vorallem für die zukunft....

lg nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: So 01. Nov. 2009 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

kann mich den anderen nur anschließen. ein kind braucht dich zu 100% und darf nach nicht als problemlöser herhalten. sicher hat jeder mensch im leben mal probleme und keine mutter ist perfekt, das erwartet ein kind ja auch nicht. aber deine schilderungen hören sich ja fast nach depression an, ohne hier eine ferndiagnose zu stellen. der verlust von lieben menschen oder auch tieren kann sehr traumatisch sein und die trauer sollst du auch zulassen. eine schwangerschaft, die ja sowieso den hormonhaushalt gehörig durcheinander bringt, soll deine probleme nicht "überdecken".
ich würde an deiner stelle jemanden neutralen suchen mit dem du deine ängste... besprechen kannst. und ob du dann bereit für ein kind bist oder nicht, ist einzig und allein die entscheidung von dir und deinem partner.

alles gute wünsch ich dir.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: Mo 02. Nov. 2009 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

hallo liebe manu!

das tut mir sehr leid, was du da in den letzten monaten durchmachen musstest. das muss wirklich sehr hart für dich sein!

wegen ss usw schließ ich mich auch den anderen an. ein kind ist einerseits etwas wunderschönes und gibt dir extrem viel, aber auf der anderen seite ist es auch anstrengend, kostet viel zeit und geduld. auch in der beziehung zu deinem freund wird sich einiges ändern und nicht immer so leicht sein.

ich will auch keine ferndiagnose stellen, aber so wie du schreibst, hört sich das für mich auch so richtung depression an. hatte selbst mal leichte depressionen und hab eine psychotherapie gemacht und die hat mir sehr gut geholfen. finde nichts "schwaches" dran, einen psychotherapeuten aufzusuchen, ich kann es dir nur ans herz legen.

bei deinen letzten beiträgen, die du hier geschrieben hast, warst du auch immer unsicher bzgl. babywunsch. ich würde auch erst mal richitg in mich gehen - evtl. mit psychiatrischer hilfe - und mal herausfinden, was du wirklich willst. du bist noch jung, du musst dich noch nicht so "beeilen" mit kinder kriegen. weil da sollte man sich dann schon sicher sein und zu 100 % bereit sein.

ich wünsch dir alles gute und hoffe, dass du die richtigen entscheidungen triffst!

lg lisi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Babywunsch GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]