Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Grenzen setzen versus "Laissez faire"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Kleinkindalter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Di 05. Okt. 2010 20:21    Titel: Grenzen setzen versus "Laissez faire" Antworten mit Zitat

Meine Tochter ist nun fast 2 Jahre alt und somit versucht sie ständig Grenzen auszutesten, was völllig OK ist. Ist meiner Meinung nach eine wichtige Phase in ihrer Entwicklung. Ich bzw wir machen es aber schon so, dass wir ihr genau sagen was in Ordnung ist und was nicht. Womit wir beim Thema wären: natürlich gibt es auch andere Kinder/Eltern mit denen wir zu tun haben und ich hab heut beobachtet wie eine Mutter ihr Kind (auch 2 Jahre alt) nicht zurecht gewiesen hat, als ihr Kind einem anderen absichtlich weh getan hat (grober Schubser plus Haue auf dem Kopf). Also ich war ein wenig erstaunt ob der Reaktion der "Täter-Mutter", weil sie der Meinung ist, die Kinder sollen sich das untereinander ausmachen und sie möchte nicht immer dazwischen gehen. Da es mein Kind nicht betroffen hat, hab ich mich nicht eingemischt. Im Nachhinein bin ich nun irritiert:
Was meint ihr? Soll man dazwischen gehen? Ich würde mein Kind schon "schimpfen" bzw ihr erklären dass das dem anderen Kind weh tut... etc... nicht nur am Kopf sondern auch im Herzal....halt kindgerechte Worte finden.
Oder soll man die Kinder einfach aufeinander losgehen lassen?
Wie sollen Kinder verstehen, dass ihr Handeln gut/schlecht für jemanden anderen ist wenn die Erwachsenen es nicht erklären?
Noch dazu wo die Kinder so grundverschieden sind und manche dem anderen körperlich/entwicklungsmäßig "unterlegen" sind.
Ich freue mich auf eure Meinungen / Erfahrungen!

ligrü,
Kriawige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Jasi



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 824

Meine Kinder:
Lena, 03.08.2008



BeitragVerfasst am: Di 05. Okt. 2010 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Du sprichst da was an das mir auch immer wieder Probleme macht. Das ist ne echte Gradwanderung zwischen lass das Kind doch selber und zeig ihm was falsch und richtig ist.
Ich mach da meistens ein völlig entzetztes bestürztes Gesicht weil ich mir denk das ist grad eine Art der Kleinen zu zeigen das ich das nicht richtig finde sie aber selber das Gefühl hat entscheiden zu können und meistens wird sie dann auch gleich wieder lieb. Muss aber dazu sagen das ich mit einem braven Kind gesegnet bin, das meistens eh lieb zu anderen ist Very Happy

LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
titzi 82



Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 631
Wohnort: tirol

Meine Kinder:
Vivian, 21.05.2004
mein geb., 05.09.1982


BeitragVerfasst am: Mi 06. Okt. 2010 6:46    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde nichteinmischen und kinder das alleine klären lassen gut aber nicht in dem alter denn woher sollen sie lernen dass man nicht schlagen darf wenn sie immer selber entscheiden durften da es ja keine bestrafung oder gespräche darüber kennt.
und ein kind lernt schnell dass es was bekommt wenn man andere (unterlegene) kinder haut aber das ist das einzige was es in dem alter lernt wenn ich als mama keine grenze zieh zum thema schlagen

im prinzip fängt es ja schon im babyalter an wenn die babys einem ins gesicht hauen (auch da finde ich sollte man schon zeigen/erklären dass man das nicht macht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilo22



Anmeldungsdatum: 08.05.2010
Beiträge: 339

Meine Kinder:
Fabian, 15.03.2008
Paulina, 20.04.2010
Linus, 03.09.2011

BeitragVerfasst am: Mi 06. Okt. 2010 8:10    Titel: Antworten mit Zitat

Anderen Kindern die Spielsachen wegnehmen oder gar hauen geht nicht, finde ich. Es muss dann für beide ein Lernprozess sein. Neulich hat in unserer Kleinkindergruppe ein anderes Kind Fabian ins Gesicht gebissen ohne Grund und die Betreuerin hat dann Fabian getröstet, das andere Kind aber sehr wohl auch bei ihr sitzen lassen, um ihm zu zeigen, wie weh das dem kleinen Knirps (nicht nur körperlich) getan hat. Das andere Kind hat ihm dann auch ein nasses Tuch hingehalten, bis es besser war.

Ich finde es ist wichtig, dem "Täter"-Kind wirklich zu erklären, was passiert ist und warum es nicht fein für ander Kinder ist, sowas zu tun. Nur so richtig schimpfen würde ich nicht. Ich hab dabei die Erfahrung gemacht, dass der Große es dann erst recht gemacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Kleinkindalter GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]