Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.at

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


nicht trösten,...?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Kleinkindalter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tinchen



Anmeldungsdatum: 19.01.2009
Beiträge: 960
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Dominik, 31.08.2009



BeitragVerfasst am: Mo 09. Aug. 2010 20:49    Titel: nicht trösten,...? Antworten mit Zitat

hallo ihr lieben,

ich hab schon wieder eine super anliegen. folgendes ist mir letzte woche passiert:

also dominik ist ein sehr solitarisches / sensibles kind. sprich er weint sobald ein baby weint und wenn man "aua" sagt legt er gleich die stirn in falten und sagt ganz traurig aua.

ich hab eine freundin deren tochter ist 6 wochen jünger als dominik, sobald die bei uns ist und sie fängt zum quicken und brabbeln an. fängt dominik total zu weinen an und kriegt sich überhaupt nicht mehr ein. nach rückfrage beim KA was das sein könnte, meinte sie: irgendetwas in der stimme der kleinen macht ihn (dominik) unsicher und deswegen weint er. für mich total klar und nachvollziehbar. somit hab ich dominik immer getröstet und ihm gesagt, du da ist nichts du brauchst nicht weinen, alles ok. ich hab sogar die kleine meiner freundin in die hand genommen und dominik daneben gesetzt damit er sieht: he alles in ordnung.

so, nun waren wir letzte woche in der still/spielgruppe und die kleine meiner freundin ist wieder zu dominik hat ihm an den haaren gezupft. ich war gerade bei der hebi und hab mir ihr gesprochen und das ganze aus der entfernung beobachtet. wollte zu dominik und wieder mein beruhigungs/tröst prozedere starten, da meinte die hebi: nein du gehst jetzt nicht hin weil es ist nichts passiert. dominik hat furchtbar geweint. ich habe ihm angesehen und er hat meinen blick gesucht und geweint. die hebi zu mir: schau nicht hin, schau ihm ja nicht an. er soll lernen das da nichts passiert ist.

ich sag euch mein herz war kurz vorm zerbrechen,....

so, ich bin sicher keine mutter die ihr kind mega bedüdelt, weil wenn er sich den kopf leicht stößt oder umfällt und erschrickt und deswegen einen kleinen plärrer losläßt sage ich schon: dominik nichts passiert du bist nur erschrocken. alles ok.

aber wenn er so von herzen und aus tiefster verzweiflung weint, nicht zu trösten ist schon hart, oder?

kenn das irgendwer von euch bei seinem kind? was habt ihr dagegen gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Jasi



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 824

Meine Kinder:
Lena, 03.08.2008



BeitragVerfasst am: Mo 09. Aug. 2010 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo! Ich bin der Meinung, dass trösten niemals falsch ist. Wenn dein Kind deine Nähe sucht und du gibst sie ihm nicht, dann wird es sich zurückgewiesen fühlen und nichts anderes. Ich finds besser dem Kind die Nähe zu geben und ihm die Situation so weit es möglich ist zu erklären. Überhaupt weil dein Kleiner noch nicht mal ein Jahr alt ist...

LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
susi_mama



Anmeldungsdatum: 17.04.2009
Beiträge: 961
Wohnort: Dresden

Meine Kinder:
Julian, 30.12.2007
Luise, 26.09.2009


BeitragVerfasst am: Mo 09. Aug. 2010 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

hey tinchen,
ich bin auch jasis meinung. wenn julian weint, tröste ich ihn auch IMMER und ich bin der meinung, dass er deshalb so ein aufgewecktes, freundliches und liebevolles kind ist.
ich muss zugeben, ich hätt die hebi angeschaut und gesagt, das ist mir egal, er braucht mich jetzt und ich tröste ihn. er ist noch nicht ganz ein jahr, er kann noch gar nicht einschätzen, dass da nichts passiert ist. wenn er das mit 3 oder 4 immer noch macht, kann man solche methoden dann anwenden.
also an deiner stelle, würde ich das nächste mal auf dein herz hören und nicht auf "fachleute" auch wenn du/wir die hebis sonst sehr schätzen!!!
du kennst deinen sohn am besten!
ich hoffe, es ist alles ok bei euch und keine sorge, das gibt sich sicher, gib ihm einfach bissel zeit!!!
lg
susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast1633
Gast








BeitragVerfasst am: Di 10. Aug. 2010 8:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ich kann nur von meiner Freundinn berrichten die Kleine ist jetzt 1 1/2!
Also wenn sie hinfällt und irgentjemand sieht dabei zu ihrhin und sie merkt das fängt sie an zu weinen das man denkt mah das arme Kind hat sich sicher total verletzt und es ist aber nix da sie ja quasi nur umfällt! Wenn sie merkt es hat keiner gesehen dann steht sie auf und läuft weiter!

Ich denke es ist ganz schwer das abzuwiegen ob man jetzt trösten soll oder nicht aber wenn er so wie du beschreibst auch weint wenn er glaubt du hast es nicht gesehen dann würde ich ihm schon trösten! Ich halte diese Tehorien wie die Kinder entwickeln ihren Charakter in den ersten Tagen schon für Blödsinn denn ich hasse es wenn ich Mütter sehe die ihr Baby in Wagerl über Minuten brüllen lassen nur weil sie sie nicht verwöhnen wollen! Das Alter wo dann kommt Mama bitte mir is nix passiert kommt noch früh genug!

Ich denke also wenn es dir und ihm gut tut dann tröste ihm weiterhin denn es hat keinen Sinn wenn du ihm weinen lässt und dir zerreißt es dein Herz!

lg
Nach oben
Atina1



Anmeldungsdatum: 02.07.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Prinzessin, 13.11.2007



BeitragVerfasst am: Di 10. Aug. 2010 8:46    Titel: Antworten mit Zitat

susi_mama hat Folgendes geschrieben:
hey tinchen,
ich bin auch jasis meinung. wenn julian weint, tröste ich ihn auch IMMER und ich bin der meinung, dass er deshalb so ein aufgewecktes, freundliches und liebevolles kind ist.
ich muss zugeben, ich hätt die hebi angeschaut und gesagt, das ist mir egal, er braucht mich jetzt und ich tröste ihn. er ist noch nicht ganz ein jahr, er kann noch gar nicht einschätzen, dass da nichts passiert ist. wenn er das mit 3 oder 4 immer noch macht, kann man solche methoden dann anwenden.
also an deiner stelle, würde ich das nächste mal auf dein herz hören und nicht auf "fachleute" auch wenn du/wir die hebis sonst sehr schätzen!!!
du kennst deinen sohn am besten!
ich hoffe, es ist alles ok bei euch und keine sorge, das gibt sich sicher, gib ihm einfach bissel zeit!!!
lg
susi


Kann mich nur anschließen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Di 10. Aug. 2010 8:53    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde jasi und susi haben vollkommen recht. ich mach das auch immer wenn soetwas ist. er fängt auch immer zum weinen an wenn ein anderes kind plärrt, aber ich denke mir das ihm das innerlich auch weh tut und deswegen macht er es auch. und wenn er sich anhaut oder wehtut dann trösdt ich ihn auch und sag immer dass nichts passiert und dann spielt er auch immer weiter.

aber wenn er das dann mit drei oder vier macht sehe ich das auch anders, denn da muss er es schon verstehen und da kann man dann ein wenig "härter" sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: Di 10. Aug. 2010 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

hey,

also bei Jana is es so wie Nici geschrieben hat! Wehe sie merkt, dass irgendwer mitbekommen hat, dass sie sich anghaut hat - da gibts Geplärr! Wenns keiner sieht, spielt sie einfach weiter! Und wenns wirklich weh getan hat, dann weint sie trotzdem, auch wenn keiner hinschaut!

Dein Kleiner is noch zu klein dafür, aber bei Jana geht das mitn "wegschaun" ganz gut!

Was bei uns ganz gut funktioniert hat, is das "blasen". Wenn sie sich weh gatan hat, dann rennt sie zu mir oder ihren Papa, sagt "da, aua", es wird einmal draufgeblasen und sie sagt "aua, gut" und spielt weiter! Versuch das mal bei den sogenannten "Kleinigkeiten".

Ansonsten find ich das Trösten auch nit schlimm! Das brauchen die Kleinen, sie sollen doch wissen, dass wir für sie da sind, wenn irgendwas is! Ich find auch, dass das dann für später gut is, denn ein Kind dass nicht getröstet wird, kommt dann ja auch nicht mit Problemen zur Mama, weil sie die Erfahrung gemacht haben, dass ihnen da sowieso nicht geholfen wird!

LG
Koko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tinchen



Anmeldungsdatum: 19.01.2009
Beiträge: 960
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Dominik, 31.08.2009



BeitragVerfasst am: Di 10. Aug. 2010 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ihr lieben,

danke für eure netten worte. es tut gut zu lesen, dass mutterintuition noch gefragt ist. manche erziehen ja wirklich nach einem buch oder nach "neuen" erkenntnissen.

ich denke auch mein gefühl sagt mir schon ob es nun in ordnung ist zu trösten oder nicht. und ich mache es genauso wie ihr es auch beschrieben habt, mit dem hinsehen und nicht hinsehen aber hören Wink

ich hab mich eben in dieser situation hinreissen lassen, werde aber in zukunft weitermachen wie bisher. weil dann geht es dem kleinen gut & mir sowieso.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Idy



Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 173

Meine Kinder:
Sebastian, 14.10.2010



BeitragVerfasst am: Mi 11. Aug. 2010 5:23    Titel: Antworten mit Zitat

Also meine Mizzer hat mich und meine zwei Brüder auch immer sehr verwöhnt. =) Angangs natürlich mit ständigem Kuscheln und Bussalen hier und da. Und später natürlich auch mit seh viel Aufmerksamkeit. Und ich muss sagen es hat KEINEN von uns geschadet. Eher im gegenteil.

Noch gehör ja nicht zu den Mamis unter euch. Aber ich würde es auf keinen Fall anders machen wollen.

Im Vergleich, schaut euch mal die Kinder an die von klein auf alles allein machen müssen.

Und ich vermisse heute noch die nähe meiner Mutter (leider haben wir keinen Guten Kontackt mehr) Aber ich würde mir oft wünschen mal wieder in ihren Arm genommen zu werden.

Ich find es schon richtigh so wie du es machst. Schließlich kennst du dein Kind besser wie jeder andere, nodazu besser wie jede Hebi.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Mi 11. Aug. 2010 8:01    Titel: Antworten mit Zitat

ich geb auch immer ein bussi drauf und sag dass alles wieder gut ist und das klappt auch schon recht gut!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Kleinkindalter GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]